Fachbereich Spanisch

Spanisch lernen am Schiller-Gymnasium Potsdam

Die spanische Sprache kann ein Tor öffnen, um die Welt zu bereisen und sie zu verstehen. Spanisch wird in mehr als 20 Ländern auf der Welt gesprochen. Wer Spanisch versteht, kann sich mit über 300 Millionen Menschen unterhalten. Die spanischsprachigen Länder der Erde eröffnen uns einen tiefgehenden Blick auf Zusammenhänge in der Welt wie Ökologie, wirtschaftliche und politische Entwicklungen sowie Migration, die uns zeigen, wie sehr wir Menschen über die Kontinente miteinander verbunden sind.

Aus den Kulturen der spanischsprachigen Länder sind große Schätze hervorgegangen und entstehen natürlich weiterhin neue: Romane, Gedichte, Lieder, Tänze, Musik, die uns bis in unsere deutschen Wohnzimmer hinein beeinflussen.

An unserer Schule wird Spanisch ab der 7. Klasse unterrichtet, in der Grundschule als Begegnungssprache schon ab der 3. Klasse. Die Vielfalt und Lebendigkeit des spanischsprachigen Kulturraumes findet sich im kleinen Rahmen aber dafür im außergewöhnlichen Maße an unserer Schule wieder. Der Unterricht wird sowohl von Mutterspachlern unterschiedlicher Herkunftsländer als auch von Deutschen mit Erfahrungen in verschiedenen spanischsprachigen Ländern gestaltet. Da auch in anderen Fachbereichen spanischsprachige Muttersprachler unterrichten, ist schon deshalb ein Alltagsgebrauch der Fremdsprache an dieser Schule spielend einfach! Die Kollegen arbeiten im engen Austausch miteinander, so dass auch hier Lebendigkeit und eine hohe Qualität des Unterrichtes gewährleistet sind.

Wer Spanisch lernt, hat einen schnellen Zugang zu anderen romanischen Sprachen wie Latein, Französisch, Italienisch oder Portugiesisch.

Der Spanischunterricht wird schülernah, lebensnah und aktivierend gestaltet, so dass die Schüler möglichst schnell in Alltagssituationen in der Fremdsprache handeln können. Kurs- und Klassenfahrten nach Spanien werden bei Interesse angeboten.


Foto (von links nach rechts):
Frau Dr. Dr. A. Ippolito, Frau R. Gretsch, Frau L. Watermann, Herr H. Feria, Frau C. Sánchez, Frau J. Pina Y Ripke, Herr Dr. R. Olivares